Spannendes rund um die Madrisa

Madrisa-Land

Das Madrisa-Land bei der Bergstation der Madrisa-Bahn ist besonders für Familien einen Besuch wert. Der Sagenpark mit Riesenrutsche, Flying Fox, Kletterwand, Streichelzoo, Ponyreiten und vielem mehr lädt ein zum Spielen und Staunen. Einzigartig in den Schweizer Alpen ist das Baumhütten-Hotel, das sich im Madrisa-Land befindet.

Schmugglerland am Schafberg

Bei der Bergstation der Schafbergbahn in Gargellen beginnt der abenteuerliche Weg durch das Schmugglerland. Attraktionen wie der „Schleichweg“ oder „Auf der Flucht“ lassen den Nervenkitzel des Schmuggelns nachempfinden. Ein Spielplatz mit Rutschen, Schaukeln und Slackline wartet auf die Kinder. Und die Ziegen wollen gestreichelt und gefüttert werden.

Klettersteig Gargellner Köpfe

Für alle, die hoch hinaus wollen, ist der Vaude Schmugglersteig auf die Gargellner Köpfe mit stimmiger Linienführung und atemberaubenden Ausblicken gerade richtig. Der Schwierigkeitsgrad beträgt C in Variante 1 bzw. D in Variante 2 mit zwei Seilbrücken. Der Zustieg erfolgt von der Bergstation in 45 Minuten. Mit Zu- und Abstieg sind für die Route drei Stunden einzurechnen. Klettersteigausrüstung kann im Shop bei der Talstation geliehen werden.

Madrisa Rundtour

Rund um den mächtigen Bergstock der Madrisa und des Madrisahorns führt die klassische Madrisa Rundtour, deren 40-jähriges Jubiläum 2012 gefeiert wird. Die zwei- bis dreitägige Wanderung führt durch eine großartige Berglandschaft und sie verbindet Gargellen im Montafon mit Klosters im Prättigau.

Die Madrisa Rundtour ist auch eine beliebte Skitour im Winter mit eindrucksvollen Tiefschneeabfahrten sowie der Möglichkeit, den höchsten Punkt des Madrisastocks, das Madrisahorn (2.826 m) mit Skiern zu besteigen.